Kategorien
Gräbendorfer See Tauchverein

Flossenfreunde als Dienstleister

Am Samstag, den 4. Sept. 2021 hat der Tauchverein „Flossenfreunde Laasow“ im Auftrag vom Amt Vetschau und Frank Storm (Insider-Travel-Club Spreewald), 2 abgerissene und abgetriebene Bojen, die den Gefahrenbereich vor der Vogelschutzinsel kennzeichnen sollen, und deren Grundanker aus dem Gräbendorfer See geborgen.

In den kommenden Wochen sollen weitere Bojen geprüft ersetzt bzw. an ihren Bestimmungsort gebracht werden.

Update 19.10.2021
In 2 weiteren Einsätzen wurden nun insgesamt 11 Bojen ersetzt. Die alten Bojen wurden geborgen. Davon waren 3 Bojen von ihrem Grundanker abgerissen und trieben von ihren festgelegten GPS-Positionen ab.

Vom Blitz getroffene Boje

Eine Boje wurde durch einen Blitzeinschlag völlig zerstört vom Grund des Gräbendorfer Sees in 18m Tiefe an ihren GPS-Koordinaten geborgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

17 − 14 =